-2018 (sprich: minus zwanzig, Acht seh’n)

Willkommen, neues Jahr!

Ein Thema, was mich in letzter Zeit vermehrt begleitet: mein Körpergewicht. Durch eine starke depressive Episode im Herbst habe ich deutlich mehr gegessen, als gut gewesen wäre. So ist es auch überhaupt kein Wunder, daß ich einige Kilos draufgepackt habe. Ich weiß, wo es herkommt, nur war ich leider ziemlich hilflos, mich selbst aufzuhalten. Das soll sich jetzt wieder ändern. Mein Gewichtsvorsatz daher: -2018 (sprich: minus zwanzig, Acht seh’n…)
Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Ernährung / Food, Gewicht / Weight loss | 1 Kommentar

Aufschieberitis

Immer wenn ich im Auto sitze, unter der Dusche stehe oder spazieren gehe, denke ich: „Du könntest mal wieder einen Blogeintrag schreiben.“ Meistens fällt mir sogar ein, WAS ich berichten möchte. Hier und da mache ich sogar mal ein Foto mit der festen Absicht, es hier zu zeigen. Und kaum bin ich dann wieder in der Nähe eines Computers, gerät der Blog in Vergessenheit. Oder wenn ich mal dran denke, dann eher als lästiges „hm, ja, da war ja noch was.“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ernährung / Food, Gedanken / Thoughts, Gewicht / Weight loss, Lipödem / Lipedema | 1 Kommentar

Sommerupdate / Summer update

Der letzte Eintrag ist schon Monate her. Zeit für ein kleines Update, was seitdem so passiert ist. Und ich habe einiges an Bildern im Gepäck!
It’s been months since my last post. High time for a little update and lots of pictures! As it’s quite late now, I’ll not translate everything tonight. Will add English soon! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken / Thoughts, Haare / Hair, Lipödem / Lipedema | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Kein 12 von 12 Mai / No 12 of 12 May

Ich war heute absolut nicht motiviert, meinen ziemlich langweiligen Tag auch noch zu fotografieren. Daher setze ich im Mai aus. Eigentlich habe ich auch sonst keine große Lust, damit weiterzumachen. Mal sehen.

I didn’t feel like documenting my rather boring day today, so there will be no 12 of 12 in May. I’m not sure if I will continue in June, either. We shall see.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

12 von 12 April / 12 of 12 in April

Heute ist der 12. April. Ich habe auch Fotos meines Tages gemacht. Da ich aber so dermaßen angestrengt und etwas krank bin, zeige ich euch die demnächst. Ich krieg das heute abend nicht mehr hin, einen schönen Blogbeitrag zu schreiben und zu übersetzen. Könnte aber durch die Osterfeiertage bis nächste Woche dauern.

Today is April 12th. I have taken pictures of my day, but I’m just too tired and exhausted for writing up and translating a proper blog post. Will follow soon, might take until next week due to Easter Holidays.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

5 km

Eigentlich wollte ich in meinem nächsten Eintrag (also diesem hier) über meine neue Kompression, insbesondere den Bolero, berichten (mit letzterem komme ich deutlich besser zurecht als mit den einzelnen Ärmeln, aber ich muß andere Dinge beachten – dazu demnächst mehr). Aber jetzt muß ich mal eben einen kurzen Jubel-Post loslassen:

Heilige Scheiße, was war das denn!

I had planned to write my next post (this one) about my new compression garments, especially the bolero (which I prefer over the two sleeves but has its own issues – more next time). But right now, I just need to rejoice:

Holy canneloni, what have I done! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lipödem / Lipedema, Sport / Sports | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Kompression anmessen / Taking measurements for new compression gear

Zweimal im Jahr genehmigt mir meine Krankenkasse eine neue Bestrumpfung für Beine und Arme. Das ist auch notwendig, denn das Gemisch aus Polyamid und Elasthan behält beim täglichen Tragen nur ungefähr sechs Monate lang seine Form und Eigenschaften. Das heißt, nach einem halben Jahr sind die Strümpfe eigentlich am Ende ihrer Lebenszeit und sollten entsorgt werden. Tatsächlich benutze ich meine ausgeleierten Strümpfe hin und wieder noch als Wechselversorgung oder wenn ich mal ausnahmsweise eine etwas lockerere Kompression tragen möchte (Sofa-Wochenenden) oder muß (stark angeschwollene Beine, so daß ich in die neueste Kompri nur unter Schmerzen hineinpasse – passiert nur selten, aber an solchen Tagen bin ich froh über die schwächere Kompri).
Twice a year my health insurance grants me new compression clothes for both my arms and legs. That’s necessary because the fabric, made of polyamide and elasthan, loses its power and shape after about six months of wearing, meaning that after half a year the tights should be replaced. As it happens, I’m using my older tights here and there whenever I have the need for more comfortable, looser pants: sometimes on weekends spent on the couch relaxing, sometimes out of necessity when my legs are really swollen and sore. This happens rarely, but when it does, I’m grateful for my old, worn-out pants. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lipödem / Lipedema | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare